Mit einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung hast du beste Chancen, durch Berufspraxis und Weiterbildung auf der Karriereleiter nach oben zu steigen und dich weiter zu qualifizieren.

Führungsaufgaben, Personalverantwortung und die Leitung von Projekten müssen nicht zwangsläufig von Uni- oder Hochschulabsolventen übernommen werden. Unternehmen schätzen die duale Ausbildung und unterstützen dich nicht nur während, sondern auch nach deiner Ausbildung dabei, dich weiterzuentwickeln.

Dazu stehen dir viele Fortbildungsabschlüsse für die unterschiedlichsten Tätigkeitsfelder zur Verfügung, z.B. die der Fachwirte, der Fachkaufleute, Industriemeister und Fachmeister (Bachelor-Niveau) oder Betriebswirte (Master-Niveau). In drei Stufen kannst du parallel zum Beruf bis zum Manager aufsteigen und das ohne Hochschulstudium.

Als Absolvent einer Weiterbildung verfügst du über ein fundiertes Fachwissen und über einschlägige Berufspraxis. Davon profitiert auch deine Firma, denn die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ihr Kapital.